Ehemalige 4. Klassen

 

Unsere Klasse im Schuljahr 2015/2016:

Endner Klasse1a

Unsere Klasse im November 2014:

KlasseEndner2014

Unsere Klasse bei der Einschulung:

Klasse Endner4

Klassenfahrt nach Licherode

Nach großer Aufregung und Vorfreude startete am Montag, den 12. September, die Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b mit ihren Klassenlehrerinnen Claudia Endner und Heike Quanz-Domes nach Licherode in das Umweltbildungszentrum. Nachdem die Zimmer und Betten bezogen waren, erkundeten die Kinder das herrliche Außengelände sowie den Ort in Form einer Dorfrallye. Am Dienstag begann das Projektthema dieser Woche: Ton, Steine, Erde. Auf dem Plan standen die Erkundung des nahegelegenen Gipsbruches, eine Steinewerkstatt und die Gestaltung einer eigenen Gipsmaske. Die Kinder konnten außerdem eigene Erfahrungen mit der kreativen Gestaltung eines Specksteins sammeln. Die gesamte Woche wurde von wunderschönem sommerlichem Wetter begleitet, das sogar ein abendliches Lagerfeuer mit Stockbrot zuließ. So waren sich alle einig: Eine rundum tolle Klassenfahrt! Da war es fast ein wenig schade, dass es am Freitag wieder auf die Heimreise nach Borken ging, nicht wenige hätten den „Urlaub“ gern um ein paar Tage verlängert.

bild-licherode-anzeiger-a

 

 

Unsere Klasse im Schuljahr 2015/2016:

Quanz-15-1a

Unsere Klasse im November 2014:

Klassenfoto Quanz

Unsere Klasse bei der Einschulung:

Klasse Quanz0

 

Klassenfahrt nach Licherode

Nach großer Aufregung und Vorfreude startete am Montag, den 12. September, die Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b mit ihren Klassenlehrerinnen Claudia Endner und Heike Quanz-Domes nach Licherode in das Umweltbildungszentrum. Nachdem die Zimmer und Betten bezogen waren, erkundeten die Kinder das herrliche Außengelände sowie den Ort in Form einer Dorfrallye. Am Dienstag begann das Projektthema dieser Woche: Ton, Steine, Erde. Auf dem Plan standen die Erkundung des nahegelegenen Gipsbruches, eine Steinewerkstatt und die Gestaltung einer eigenen Gipsmaske. Die Kinder konnten außerdem eigene Erfahrungen mit der kreativen Gestaltung eines Specksteins sammeln. Die gesamte Woche wurde von wunderschönem sommerlichem Wetter begleitet, das sogar ein abendliches Lagerfeuer mit Stockbrot zuließ. So waren sich alle einig: Eine rundum tolle Klassenfahrt! Da war es fast ein wenig schade, dass es am Freitag wieder auf die Heimreise nach Borken ging, nicht wenige hätten den „Urlaub“ gern um ein paar Tage verlängert.

bild-licherode-anzeiger-a

 

 

Folgende Kinder haben im 3. Schuljahr besonderen Lesefleiß bewiesen und viele Punkte bei Antolin gesammelt:

Quanz-16-Kunst8

Louis Weber 1058 Punkte, Constantin Westermann 1231 Punkte, Nele Pauls 1416 Punkte, Jan Volkmann 1528 Punkte, Fynn Passoth 1730 Punkte, Jan Felsing 1813 Punkte, Annika Lindner 1834 Punkte, Jaquline Voyna 3297 Punkte, Luis Maier 4818 Punkte

 

Am Donnerstag, den 14.04.2016 machte die Klasse 3b mit Frau Gräbsch und Frau Minge einen Stadtrundgang durch die Stadt Borken. Die Kinder hatten in den letzten zwei Wochen vor den Osterferien Zeit gehabt, sich mit einzelnen Standorten in Borken zu beschäftigen. In den Kleingruppen wurde an den Themen „Allgemeine Informationen zur Stadt Borken“, „Borkener Seenland“, „Stadttore in Borken“, „Bergbaumuseum“,  „Historisches Rathaus“ und „Wasserturm“ gearbeitet. Diese Stationen wurden auch auf dem Stadtrundgang abgelaufen und die Vorträge an den passenden Stellen gehalten. Alle Kinder hörten dabei interessiert zu. Der Weg wurde den Kindern von Frau Minge angesagt, sodass sie ihre Kenntnisse aus dem Sachunterricht – einer Wegbeschreibung zu folgen – gleich umsetzen konnten. Auch dies bereitete allen große Freude. Unser letztes Ziel auf unserem Stadtrundgang war der Wasserturm, dort machten wir eine kurze Pause, um nach dem Vortrag den Rückweg anzutreten. Der Stadtrundgang hat uns allen sehr gut gefallen. Auf den Stadtführer mit den selbstverfassten Texten, der zum Abschluss der Einheit zum Thema Borken herausgegeben wurde, sind die Kinder und ihre Lehrer stolz.

Minge1a Minge2a Minge3a Minge4a

 

Unsere Klasse im November 2014:

Schlaermann1

Klassenfahrt der 4c ins Umweltbildungszentrum Licherode

Vom 7. bis 10. Februar 2017 unternahm die Klasse 4c der Schule am Tor in Borken ihre Klassenfahrt nach Licherode. Nachdem die Kinder nach der Ankunft und dem ersten leckeren Mittagessen das große, zum Umweltbildungszentrum gehörige Außengelände erkundet hatten, machten sie sich gruppenweise auf zum Dorferkundungsspiel.

Am Mittwochvormittag stand eine spannende Stationsarbeit zum Thema „Ton und Erde“ auf dem Programm. Was zunächst eher etwas nach braunem Matsch und schmutzigen Händen klang, entpuppte sich als ein sehr vielfältiger, abwechslungsreicher Einblick in Herkunft, Eigenschaften und Verwendung dieses Rohstoffs. Somit war dieser Themenbaustein die ideale Vorbereitung auf den Ausflug am Donnerstag zur Töpferei Geißler in Oberellenbach. Die Wanderung dorthin dauerte rund 2,5 Stunden und führte die Kinder unter anderem über lange Eisbahnen, die zum Schlittern einluden und Waldhänge, die man hinunterflitzen konnte.

In der Töpferei begrüßte uns Anke Geißler und gewährte uns einen interessanten Einblick in ihren Arbeitsalltag. Schließlich durften die Kinder auch selbst Hand anlegen und formten aus Ton einen Kerzenhalter und ein Daumenschälchen. Der kleine Verkaufsladen im Nachbarraum bot anschließend die Möglichkeit, das Taschengeld in tönerne Andenken und Mitbringsel zu investieren.

Wer dann am Donnerstagnachmittag noch Geld übrig hatte, konnte sich dafür im Lindenlädchen, das eigens für die Kinder geöffnet hatte, Limonade und Süßigkeiten kaufen.

Zu den abendlichen Attraktionen zählten die 45minütige Nachtwanderung sowie das Lagerfeuer mit Stockbrot. Für das Feuer hatten die Kinder zuvor fleißig Brennholz aus einem nahen Waldstück geholt und die armdicken Stämmchen anschließend mit einer Säge zerkleinert.

Am Freitagmorgen ging es dann etwas müde, aber gut gelaunt und in Vorfreude auf zu Hause, zurück Richtung Borken.

Christina1a

Bundesjugendspiele am 03.06.2015

 

 Vorlesetag am 13.05.2015

Vorlesetag2015-16 Vorlesetag2015-17

 

Die Sonnenfinsternis am 20.03.

„Die Sonnenfinsternis ist ein seltenes Naturereignis da müssen wir unseren Schülern die Chance geben, teilzunehmen – bei aller Vorsicht“, sagte Herr Fuchs. Deshalb verlegten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Tor am Freitag ihren Unterricht kurzerhand in den Pausenhof, mit Schutzbrillen ausgestattet. Auch wenn Nebel die Sicht auf die Sonne trübte, konnten wir genau beobachten wie der Mond die Sonne verdunkelte.
Hier einige Fotos von uns.

P1040441a P1040445a P1040446a P1040447a
P1040449a

 

 

Unsere Klasse im Schuljahr 2015/2016:

Luckhardt 15-1a

Unsere Klasse im November 2014:

KlasseLuckhardt2014

 

Kinder, Kunst und Wasserspiele

 Ihre Abschlussfahrt führte die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Schule am Tor von Borken nach Kassel – Wilhelmshöhe.

In der Gemäldegalerie erlebten die Kinder, mit Hilfe der engagierten Museumspädagogen, dass in den Kunstwerken spannende Geschichten stecken und die „Alten Meister“ auch für ein junges Publikum interessant sind.

Nach einem ausgiebigen Picknick begaben sie sich auf den Weg nach China (Mulang) und ins Mittelalter (Löwenburg). Dann begann der Aufstieg zum Steinhöfer – Wasserfall. Zum Bedauern der Kinder, war es nicht möglich,  die Wasserspiele  von den Kaskaden an zu begleiten.

Das Weltkulturerbe lockte so viele Zuschauer in den Park, dass ein großes Gedränge und Geschiebe herrschte und man manchmal das herabfließende Wasser nicht sehen konnte.

Am Fontänenteich kamen aber schließlich alle Wasserbegeisterten auf ihre Kosten. Die 50 Meter hohe Fontäne konnte von Groß und Klein bestaunt werden.

Glückliche  und erschöpfte Viertklässler brachte der Busfahrer wieder zurück nach Borken.

Luckhardt 16 Kassel

Das Bild zeigt die Klassen 4 vor dem Schloss nachdem sie sich die „Alten Meister“ angeschaut haben.

 

 

Fahrt ins  Mathematikum nach Gießen

Am Dienstag, 19. April 2016, fuhren die Klassen 4a und 4c gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Silja Adami und Andrea Luckhardt mit dem Zug nach Gießen, um dort das Mathematikum zu besuchen.

Das Mathematikum ist das erste mathematische Mitmach-Museum der Welt. Über 150 Exponate laden dazu ein, zu experimentieren.

Herr Schubert, ein Mitarbeiter des Mathematikums, begrüßte uns und erläuterte kurz die besonderen Verhaltensregeln des Museums. In diesem Museum darf man nämlich alles anfassen, muss aber alle anderen Regeln, die in einem Museum gelten, wie z.B. leise sein und Rücksicht nehmen, auch befolgen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten großen Spaß daran verschiedene Experimente auf den drei Etagen des Mathematikums in Kleingruppen auszuprobieren.

Besonders viel Freude machten zum Beispiel die Riesenseifenhaut, der Faxen-Spiegel, die Leonardo-Brücke, das Riesenkaleidoskop und die mathematischen Körper zum Selberbauen.

Auch die Cafeteria und der Museumsshop wurden gut besucht.

Mit vielen neuen Eindrücken ging es zum Bahnhof und dann wieder mit dem Zug zurück nach Borken.

Luckhardt 16-4a

Foto: Die Klassen 4a und 4c mit ihren Lehrerinnen vor dem Gießener Bahnhof

Im Zug war die HNA dabei. 🙂

HNA2 HNA3

Elisa Ebert und Hailey Jane Weber / Naomi Brier und Jasmin Dreissigacker

Die Klasse 4a zu Besuch im Bücherwurm Borken

„Ich schenk dir eine Geschichte“ – unter diesem Motto lud Frau Sonja Lehmann Schülerinnen und Schüler der vierten und fünften Klassen anlässlich des UNESCO-Welttag des Buches in ihre Buchhandlung ein.

Auch die Klasse 4a der Schule am Tor nahm gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Andrea Luckhardt diese Einladung an.

Frau Lehmann erläuterte den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe einer Power-Point-Präsentation, wie ein Buch entsteht.

Die Kinder lernten anschaulich, wie viele und welche Handlungsschritte von der ersten Idee für ein Buch bis zum späteren Verkauf notwendig sind.

Die Klasse durfte anschließend noch an einem Preisausschreiben teilnehmen.

Hierzu mussten verschiedene Buchtitel in der Buchhandlung gesucht und auf einem vorbereiteten Gitterrätsel notiert werden.

Mit vielen Eindrücken rund ums Buch, den Alltag einer Buchhändlerin und dem von Frau Lehmann überreichten Buchgeschenk gingen die Kinder zurück in die Schule.

Dort wird nun das Buch zum diesjährigen Welttag des Buches „Ich schenk dir eine Geschichte 2016 – Im Bann des Tornados“, das von Annette Langen geschrieben wurde, gemeinsam gelesen.

????? Luckhardt 16-2a Luckhardt 16-3a

 

8. Februar 2016: Rosenmontag

Januar 2016: Hebamme zu Besuch…

In der vergangenen Woche besuchte die Hebamme Angelika Kern alle vierten Klassen, um über Schwangerschaft und Geburt zu informieren.

Die Schülerinnen und Schüler hörten aufmerksam den Ausführungen von Frau Kern zu. So wurde über die Entwicklung des Babys im Bauch gesprochen, welche Frau Kern anschaulich darstellte. Auch Untersuchungsinstrumente wurden erklärt und ausprobiert, z.B. um den Herzschlag zu hören. Probleme in der Schwangerschaft (z.B. durch Krankheiten oder Drogenkonsum) wurden angesprochen und der Ablauf einer Geburt. Die Lage des Babys im Bauch wurde mit einem T-Shirt, das ein Mädchen in der Klasse übergezogen hat, dargestellt.

Die Klassen hatten im Vorfeld Fragen formuliert, die ausführlich von der Hebamme beantwortet wurden. Besonders interessant war z.B., dass Frau Kern bei 700 Geburten aufgehört hat zu zählen.

4a-1 4a-2 4a-3 4a-4 4a-5 4a-6 4a-7 4a-8 4a-9 4a-10

Waffelbackaktion im Dezember:

Waffelaktion-2015-1 Waffelaktion-2015-2 Waffelaktion-2015-3 Waffelaktion-2015-4 Waffelaktion-2015-5

Klasse 3a, 3b, 3c, 4b  –  Klassenfahrt zum Edersee

Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und Bernd Wettlaufer als Betreuer verbrachten die Klassen 3a, 3b, 3c und 4b ihre Klassenfahrt im Nationalpark Edersee.
Untergebracht waren die Klassen in der sehr schön gelegenen Jugendherberge Waldeck.
Auf dem Gelände der Jugendherberge gabt es viele Spielmöglichkeiten. Einige Kinder verbrachten jede freie Minute auf dem Fußballplatz oder auf den Schaukeln. Andere spielten gerne im Sand oder Tischtennis.
Die Angebote der Klassenfahrt waren vielfältig. Auf dem Programm standen zum Beispiel: Seilbahnfahren, Schlossbesichtigung, Märchenwanderweg, Naturkundliche Führung mit dem Nationalparkführer, Wanderung entlang der Ederseerandstraße, Überqueren der Edertalsperre, Greifvogelschau im Wildpark, Freizeit im Wildpark, spielen im Aquapark, Schifffahrt über den Edersee, Spielplatzbesuche, Schiffe konstruieren, Armbänder herstellen und vieles mehr. Das abendliche Beobachten der Waschbären war ein besonderes Erlebnis.
Natürlich hatten die Kinder auch viel Freizeit, die sie selbst gestalten konnten.
Mit vielen Eindrücken ging es nach fünf Tagen wieder zurück nach Borken.

 

LuckhardtKlassenfahrt6a

Die Klassen 3a und 4b nach der Seilbahnfahrt.

LuckhardtKlassenfahrt5a LuckhardtKlassenfahrt4a LuckhardtKlassenfahrt3a LuckhardtKlassenfahrt2a LuckhardtKlassenfahrt1a

 

Vorlesetag am 13.05.2015

Vorlesetag2015-26 Vorlesetag2015-27 Vorlesetag2015-28

 

Die Klasse 3a zu Besuch im Rathaus

Die Kinder der Klasse 3a beschäftigen sich im Sachunterricht gerade mit ihrer Heimatstadt Borken (Hessen).
Neben der Orientierung auf dem Stadtplan, stehen auch geschichtliche und aktuelle Themen, die die Stadt betreffen, auf dem Unterrichtsplan.
Besonders interessant war der Besuch im Rathaus. Dort führte uns Frau Wettlaufer durch die Räumlichkeiten und erklärte uns die Aufgaben und Pflichten der Stadtverwaltung. Sie stellte sich auch den Fragen der Kinder. Zum Beispiel wurde gefragt, warum das Gebäude, als es Lazarett war, nicht zerstört wurde oder ob es froh macht, im Rathaus zu arbeiten und ob man dort auch Geld bekommt.
Mit vielen Eindrücken ging es zurück in die Schule.

??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? Luckhardt Rathaus5


16.02. Rosenmontag in der Klasse

??????????????????????????????? ???????????????????????????????

26. Januar 2015 : Besuch im Kasseler Staatstheater. Wir sahen “Aladin und die Wunderlampe”

??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ???????????????????????????????


 

Möhren, Kinder, Sensationen mit Kindern der Schule am Tor

In der vergangenen Woche fuhren einige Klassen der Schule am Tor mit ihren Lehrerinnen nach Fritzlar, um in der Ederaue die bundesweit tourende Zeltstadt „Möhren, Kinder, Sensationen“ zu besuchen.
Im Mittelpunkt der Aktion stand das Theaterstück „Henrietta in Fructonia“. Themenschwerpunkte dieses Stücks waren gesunde Ernährung und Bewegung. Lustige Figuren und fröhliche Lieder unterstützten die spielerische Wissensvermittlung in dem mit ca. 600 Kindern voll besetzen Zelt. Anschließend konnten die Kinder an einen Zirkus-Workshop oder einem Quiz teilnehmen, Lauf- und Balancierspiele machen, sich schminken lassen oder die Ernährungspyramide nachbauen. Als kleine Stärkung wurden Äpfel und Möhren verteilt.

Besuch in der Bücherei

??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ???????????????????????????????

Unsere Klasse im Schuljahr 2015/2016:

Krössin2a

Unsere Klasse im November 2014:

klasseKrössin2014

 

Unsere Klasse 2013:

Klasse3b Krössin1

 

Kinder, Kunst und Wasserspiele

 Ihre Abschlussfahrt führte die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Schule am Tor von Borken nach Kassel – Wilhelmshöhe.

In der Gemäldegalerie erlebten die Kinder, mit Hilfe der engagierten Museumspädagogen, dass in den Kunstwerken spannende Geschichten stecken und die „Alten Meister“ auch für ein junges Publikum interessant sind.

Nach einem ausgiebigen Picknick begaben sie sich auf den Weg nach China (Mulang) und ins Mittelalter (Löwenburg). Dann begann der Aufstieg zum Steinhöfer – Wasserfall. Zum Bedauern der Kinder, war es nicht möglich,  die Wasserspiele  von den Kaskaden an zu begleiten.

Das Weltkulturerbe lockte so viele Zuschauer in den Park, dass ein großes Gedränge und Geschiebe herrschte und man manchmal das herabfließende Wasser nicht sehen konnte.

Am Fontänenteich kamen aber schließlich alle Wasserbegeisterten auf ihre Kosten. Die 50 Meter hohe Fontäne konnte von Groß und Klein bestaunt werden.

Glückliche  und erschöpfte Viertklässler brachte der Busfahrer wieder zurück nach Borken.

Luckhardt 16 Kassel

Das Bild zeigt die Klassen 4 vor dem Schloss nachdem sie sich die „Alten Meister“ angeschaut haben.

 

 

Besuch der Moschee durch die 4b der Grundschule Am Tor von Ercan Barlas

Am Donnerstag, 01.10.2015 besuchten 23 Schüler und Schülerinnen der Grundschule Am Tor mit ihren Lehrerinnen Frau Krössin und Frau Heil unsere Moschee in Borken. Nach den Lehrplänen sollen SchülerInnen Menschen mit unterschiedlichen Glaubensrichtungen und Kulturen begegnen.
 Dabei stehen ein gegenseitiges Kennenlernen, die Förderung für das Verständnis für andere Kulturen und Religionen und der Abbau von Vorurteilen im Vordergrund. Die Kinder der 4b hatten im Rahmen des Religionsunterrichts schon viele Einblicke in den Islam gewonnen. Diese sollten durch den Besuch unserer Moschee vertieft werden. Die Kinder hatten die Gelegenheit, sich die Inneneinrichtung der Moschee anzusehen und den Ezan (arabischer Gebetsruf) zu hören. Weiterhin wurden die Bewegungsabläufe und die Rezitation aus dem Koran beim Beten vorgeführt, das die Muslime fünfmal am Tag beten. Die Kinder waren voller Staunen, offen und sehr interessiert und haben sich rege an der abschließenden Fragerunde in der Moschee beteiligt. Nach dem Moscheebesuch ging es in den Vereinsraum, wo die Kinder bei leckerem Börek, Getränken und Naschereien noch ein Rätsel mit Lernwörtern zum Islam lösen durften. Nach zwei Stunden Aufenthalt mussten die Kinder und die Lehrerinnen die Moschee leider wieder verlassen. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und freuen uns auf den nächsten Besuch.

Krössin1

 

Klasse 3a, 3b, 3c, 4b  –  Klassenfahrt zum Edersee

Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und Bernd Wettlaufer als Betreuer verbrachten die Klassen 3a, 3b, 3c und 4b ihre Klassenfahrt im Nationalpark Edersee.
Untergebracht waren die Klassen in der sehr schön gelegenen Jugendherberge Waldeck.
Auf dem Gelände der Jugendherberge gabt es viele Spielmöglichkeiten. Einige Kinder verbrachten jede freie Minute auf dem Fußballplatz oder auf den Schaukeln. Andere spielten gerne im Sand oder Tischtennis.
Die Angebote der Klassenfahrt waren vielfältig. Auf dem Programm standen zum Beispiel: Seilbahnfahren, Schlossbesichtigung, Märchenwanderweg, Naturkundliche Führung mit dem Nationalparkführer, Wanderung entlang der Ederseerandstraße, Überqueren der Edertalsperre, Greifvogelschau im Wildpark, Freizeit im Wildpark, spielen im Aquapark, Schifffahrt über den Edersee, Spielplatzbesuche, Schiffe konstruieren, Armbänder herstellen und vieles mehr. Das abendliche Beobachten der Waschbären war ein besonderes Erlebnis.
Natürlich hatten die Kinder auch viel Freizeit, die sie selbst gestalten konnten.
Mit vielen Eindrücken ging es nach fünf Tagen wieder zurück nach Borken.

 

LuckhardtKlassenfahrt5a LuckhardtKlassenfahrt4a LuckhardtKlassenfahrt3a LuckhardtKlassenfahrt2a LuckhardtKlassenfahrt1a