Elternbriefe

Weitere wichtige Mitteilungen erhalten Sie auch an unserer Elterninformationswand am Haupteingang unserer Schule!

Aktuelle Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb: Auswirkungen der sog.
Notbremse des Bundes

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
aus der Presse und aus dem Brief des Kultusministers haben Sie bereits erfahren,
dass die Selbsttestungen der Schülerinnen und Schüler und des gesamten
schulischen Personals nun 2x in der Woche vorgeschrieben sind.
Die Selbsttestung wird im Klassenverband von den Lehrkräften angeleitet.
Hierzu muss die neue Einwilligungserklärung vorliegen! Diese bekommen Sie mit dem
heutigen Schreiben. Die alten Einwilligungen sind nicht gültig.
Sollten Sie nicht wünschen, dass sich Ihr Kind selbst testet, können Sie mit Ihrem
Kind in ein Testzentrum oder in eine Arztpraxis gehen. Das Testergebnis muss der
Lehrkraft vorgelegt werden und darf nicht älter als 72 Stunden sein.
 Ohne Einwilligungserklärung oder ein aktuelles Testergebnis muss das
Schulgelände sofort verlassen werden.
Weitere Infos finden Sie auch auf der Homepage des Kultusministeriums unter
https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-anschulen/fuer-eltern/elternbriefe/schul-und-unterrichtsbetrieb-ab-dem-19-april2021
Hier finden Sie den Elternbrief des Kultusministers auch in verschiedenen Sprachen
und in leichterer Sprache.
Eltern, die Ihr Kind vom Präsenzunterricht abmelden, müssen dies schriftlich und
mit einer Originalunterschrift versehen vor Unterrichtsbeginn in der Schule
abgeben.
Bitte beachten: Familien, die in den Ferien im Ausland waren, müssen sich an die
vorgeschriebenen Quarantänemaßnahmen halten.
Bitte helfen Sie uns bei der Organisation und geben die Einwilligungserklärung
oder das Testergebnis mit. Ansonsten müssen die Kinder direkt in der Schule
abgeholt werden.
DANKE!
Mit freundlichen Grüßen!
Andrea Luckhardt

 

Hier kann die neue Einwilligungserklärung heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Sofern Sie keinen Drucker haben, können Sie das Formular morgen, am Freitag, den 16.04. bis 13.30 Uhr in der Schule abholen.

Einwilligungserklärung_NEU

 

 

Ministerschreiben für den Schulbetrieb ab dem 19. April

Minister – Elternbrief 12. April 2021

 

Hier der Elternbrief vom 12. April in leichter Sprache:

elternbrief_12.04.2021_-_leichte_sprache_0

Hier der Elternbrief vom 12. April in verschiedenen anderen Sprachen:

elternbrief_12.04.2021_-_englisch

elternbrief_12.04.2021_-_polnisch

elternbrief_12.04.2021_-_rsl_lhl

Elternbrief_12.04.2021_-_russisch-1

elternbrief_12.04.2021_-_tuerkisch

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
wie Sie den Medien und aus dem Ministerbrief entnehmen können, startet in Hessen der
Wechselunterricht ab Montag, 22.02.2021.
Wir haben ein Stimmungsbild in der Elternschaft zu den möglichen Modellen des Wechsels
abgefragt und dieses mit dem Kollegium abgeglichen. Die Mehrheit an unserer Schule hat sich
für den täglichen Wechsel der Gruppen ausgesprochen.
Folgendes Modell wird an der Schule am Tor in Borken ab 22.02. umgesetzt:
Täglicher Wechsel der Gruppen A und B. Der Unterricht erfolgt abwechselnd in reduzierter
Gruppengröße. Die genaue Einteilung der Gruppen erfahren Sie durch die Klassenlehrerin Ihres
Kindes.
Die Kinder der Klassen 1 und 2 haben täglich 1. – 4. Stunde Unterricht,
die Kinder der Klassen 3 und 4 haben täglich 1. – 5. Stunde Unterricht.
Die Schwerpunkte des Unterrichts werden auf den Fächern Deutsch, Mathe und Sachunterricht
liegen. In den Klassen 3 und 4 kommt der Englischunterricht hinzu.
Auch die Fächer Religion und Ethik werden in den Unterricht integriert.
Schauen sie bitte auf die Klassen-Padlets und bleiben sie in gutem Kontakt zu den Lehrerinnen.
Nur so können wir auch diese besondere Situation gemeinsam meistern!
In der Schule hat unser geltendes Hygienekonzept bestand.
Maskenpflicht besteht in Hessen nun ab dem 1. Schuljahr (siehe Hygieneplan 7.0).
Natürlich werden Maskenpausen eingelegt.
Einige Kinder haben eine Maskenbefreiung. Bitte denken Sie daran, diese ggf. zu verlängern.
Ein Anspruch auf Notbetreuung besteht für Ihre Kinder, wenn Ihr Arbeitgeber Ihnen die
„Bescheinigung über die Berechtigung zur Teilnahme an der Notbetreuung“ ausgefüllt hat. Diese
haben Sie bereits mit dem Ministerschreiben erhalten.
Bitte teilen Sie schnellstmöglich mit, ob Sie die Notbetreuung benötigen.
Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrerinnen oder an mich unter der
bekannten Telefonnummer  2777.
Ich verbleibe mit den besten Wünschen!
Ihre Andrea Luckhardt

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Die Wetterlage und die zu erwartenden Temperaturen werden aller Voraussicht nach in den kommenden Tagen für weitere Hürden sorgen.

Da die Einhaltung der Lüftungsempfehlung bei zum Teil zweistelligen Minusgraden nicht adäquat umzusetzen ist, können wir in dieser Woche nur absolute Not-Betreuung anbieten.

Nur so können wir ein sicheres Miteinander ermöglichen!

Ich bitte um Ihr Verständnis.

Melden Sie sich bitte heute (Montag, 08.02.) bis 15 Uhr, wenn Sie die Not-Betreuung benötigen.

Liebe Grüße aus der Schule!

Ihre Andrea Luckhardt

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Die Corona-Pandemie hat uns weiter fest im Griff und alle müssen sich an
viele Regeln halten und lernen, mit der besonderen – auch Angst machenden –
Situation umzugehen.
Die Präsenzpflicht an hessischen Grundschulen ist nun bis zum 14. Februar
2021 aufgehoben. Schüler*innen sollen – wann immer es möglich ist – zuhause
bleiben, um Kontakte zu minimieren.
60-70 Kinder sind an der Schule am Tor im Präsenzunterricht, die anderen
Kinder lernen im Distanzunterricht, der auf vielfältige Weise von den
Kolleginnen der Schule angeleitet wird.
An dieser Stelle möchte ich allen Eltern, Erziehungsberechtigten, Omas,
Opas, Tanten, Onkeln, Freunden… danken, die die Kinder beim Lernen
unterstützen!
Auch meinen Kolleginnen möchte ich „Danke“ sagen, die auf sehr vielfältige
und unterschiedliche Weise „ihre“ Kinder unterrichten und betreuen.
Die Kinder brauchen Unterstützung und vor allem auch den psychischen Halt
durch die Erwachsenen. Wir alle wachsen auch an dieser Herausforderung!
Nach dem 14.02.2021 wird es wahrscheinlich Wechselunterricht geben, d.h.,
die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt und jeweils eine Woche in der
Schule und dann eine Woche zu Hause beschult – also im Wechsel. Dazu
erhalten sie noch weitere Informationen.
Was gibt es sonst aus der Schule zu berichten?
Frau Katja Geißer (Klassenlehrerin Klasse 1c) ist schwanger und darf
aufgrund der Corana-Pandemie nicht mehr unterrichten. Wir wünschen ihr
alles Gute!
Dadurch kommt es in einigen Klassen zu einem neuen Stundenplan, den Sie
durch Ihre Klassenlehrerinnen bereits erhalten haben.
Wir begrüßen in unserem Kollegium Frau Stefanie Fröhlich, die Stunden von
Frau Geißer übernommen hat, und wünschen ihr für die Arbeit an der Schule
am Tor alles Gute!
Endlich ist auch die Konrektorenstelle wieder besetzt.
Frau Stefanie Steinert wurde mit den Aufgaben der Konrektorin beauftragt.
Darüber freut sich das Kollegium der Schule am Tor und gratuliert ganz
herzlich! Wir wünschen Frau Steinert viel Freude und Schaffenskraft in der
neuen Position!
In den Klassenräumen und Fluren wird eine Grundreinigung durchgeführt.
Kommenden Freitag bekommen alle Schüler*innen der Klassen 3 und 4 ihr
Halbjahreszeugnis überreicht. Die Zeugnisse können von 8 Uhr – 10.15 Uhr im
Klassenraum abgeholt werden oder in der nächsten Woche.
Da unsere Schule gerade grundgereinigt wird, müssen die Klassen teilweise in
andere Räume ausweichen. In diesem Fall bekommen Sie den Raum von Ihren
Klassenlehrerinnen mitgeteilt.
Montag, 01.02.2021, ist ein beweglicher Ferientag.
Am Dienstag kommen die angemeldeten Kinder wieder in den
Präsenzunterricht und alle Kinder, die im Distanzunterricht lernen,
bekommen die Aufgaben nach Hause.
Anbei finden Sie unseren Terminplan für das 2. Schulhalbjahr. Bitte nehmen
sie die Termine zur Kenntnis.
Weitere Information finden Sie auch immer auf unserer Homepage!
Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihre
Andrea Luckhardt

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein glückliches Jahr 2021 mit ganz viel Glück,
Zuversicht, Kraft für alle Anforderungen und ganz viel Gesundheit!
Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Präsenzunterricht in der bisherigen Form
vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 auch weiterhin nicht stattfinden.
Zur Eindämmung der Pandemie ist es notwendig, den Präsenzunterricht einzuschränken und soweit wie möglich auf Distanzunterricht auszuweichen.
Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen, teilen Sie bitte den
Klassenlehrerinnen bis spätestens morgen (Freitag, 08.01.2021/12 Uhr) mit, ob Ihr
Kind an allen Schultagen bis zum 31.01.2021 in der Schule unterrichtet werden soll.
Sollten sich Ihre persönlichen Voraussetzungen im Laufe des Monats ändern, bleibt
Ihnen weiterhin die Möglichkeit erhalten, Ihr Kind für den Präsenzunterricht
anzumelden oder aber auch vom Präsenzunterricht abzumelden.
In diesem Fall bitte ich darum, diese Entscheidung bis spätestens Freitagmorgen
mit Wirkung zur neuen Schulwoche im Sekretariat (Tel.: 2777) mitzuteilen.
Aufgrund von Personalveränderungen kommt es in einzelnen Klassen zu Veränderungen des Stundenplanes. Diese Planänderungen bekommen Sie über Ihre
Klassenlehrerinnen mitgeteilt.
Ich danke Ihnen für die Zusammenarbeit und verbleibe mit freundlichen Grüßen!
Ihre Andrea Luckhardt

 

Elternschreiben_Kultus_Jan21

 

 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Ab dem 09. November 2020 gilt für die Jahrgangsstufe 1-4 der Unterricht im „Eingeschränkten Regelbetrieb“ (Stufe 2 des Rahmenhygieneplans der Kultusministerkonferenz). Das bedeutet, dass unter Einhaltung der landesweit geltenden Hygienevorgaben Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler im Klassenverband
stattfindet. Die Stundentafel wird möglichst vollständig abgedeckt.
Wir setzen diese Vorgaben an der Schule am Tor bereits in dieser Woche um.
Schülerinnen und Schüler mit Grunderkrankungen, die auf Antrag vom
Präsenzunterricht befreit sind, sowie einzelne Schülerinnen und Schüler, für die eine
Quarantäne angeordnet wurde, erhalten Distanzunterricht.
Um eine Durchmischung der Gruppen zu vermeiden, passen wir Unterrichtsangebote und
Pausen den besonderen Bedingungen an. Es wird ausschließlich im Klassenverband
unterrichtet. Lehrerwechsel finden unter Einhaltung der Hygienevorgaben statt.
Da die Inzidenzzahl weiter hoch ist, empfehlen wir das Tragen einer Mund-NasenBedeckung auch im Unterricht. Wir wollen uns alle gegenseitig schützen!
Kinn- und Gesichtsvisiere sind ab jetzt nicht mehr gestattet. Die Mund-NasenBedeckung muss die Gesichtshaut berühren.
Das Abstandsgebot von 1,5m soll auch im gesamten Schulalltag umgesetzt werden.
In den Klassenräumen ist dies nicht möglich. Die Räume werden alle 20 Minuten
gelüftet. Wann immer möglich, legen wir in den Klassen Maskenpausen ein und gehen
auch für kurze Zeit im Klassenverband nach draußen.
Wir alle wissen, wie wichtig diese Pausen sind!
Sportunterricht wird, wann immer es möglich ist, draußen stattfinden. Die Klassen
werden z.B. einen Spaziergang machen oder sich auf dem Schulhof bewegen. Bitte
denken Sie an geeignete Kleidung.
Die Sporthalle steht für den Sportunterricht noch zur Verfügung. Für den Freizeit- und
Vereinssport wurde diese bereits seitens des Schwalm-Eder-Kreises gesperrt.
Vorerst gilt dies bis zum Ende des ersten Halbjahres des Schuljahres 2020/21.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und beste Wünsche für Ihre Gesundheit!
Ihre Andrea Luckhardt, kommissarische Schulleiterin

 

Elterninfobrief Nr. 1 im Schuljahr 2020/2021

Liebe Eltern,

die ersten Schulwochen in diesem von der Corona-Pandemie geprägtem Schuljahr mit vielen Einschränkungen und Besonderheiten liegen hinter uns.

Wir sind sehr froh darüber, dass unsere Schule bisher nicht von Corona-Fällen betroffen war. Dies kann aber jeder Zeit passieren. Falls es dazu kommt, wird das Gesundheitsamt uns genau vorgeben, wie wir vorgehen müssen.

Das Kollegium der Schule am Tor ist für den Fall der Fälle sensibilisiert, wird angemessen reagieren und die Kinder für den Unterricht Zuhause mit Unterrichtstoff versorgen.

Die Kinder tragen den Mund-Nasen-Schutz sorgfältig und halten sich gut an die abgesprochenen Regeln. Darauf bin ich sehr stolz.

Auch den Eltern möchte ich an dieser Stelle meinen Dank aussprechen!

Sie unterstützen Ihre Kinder toll, indem Sie den Mund-Nasen-Schutz mitgeben, immer wieder über die Hygienemaßnahmen sprechen und die Kinder bestärken, sich an alle Regeln zu halten.

Unser Terminplan beinhaltet in diesem Schuljahr nur organisatorische Termine. Auf Veranstaltungen jeglicher Art muss im Moment leider verzichtet werden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien nun schöne Herbstferien!

Bleiben Sie alle gesund!

Ihre Andrea Luckhardt, kommissarische Schulleiterin

 

 

Infos von A bis Z

 

Bastel- und Kopiergeld

Neben den uns zur Verfügung stehenden Lehr -und Lernmaterialien arbeiten wir mit Kopiervorlagen und weiteren ergänzenden Materialien. Die dabei anfallenden Kosten können wir nur abdecken, wenn Sie sich pro Halbjahr mit einem Beitrag von 5,- € beteiligen. Der Betrag wird durch die Klassenlehrerin eingesammelt.

 

Bussituation

Aufgrund der Einschränkung durch die Sperrung des Bahnüberganges in Singlis wurden zusätzliche Busverbindungen für unsere Schülerinnen und Schüler eingerichtet.

Ab Montag, 19.10.2020, wird in Trockenerfurth zusätzlich die Bushaltestelle an der Feuerwehr eingerichtet, die in einem verkehrsberuhigten Bereich liegt. Eltern sind für den Schulweg verantwortlich. Besprechen Sie unbedingt mit Ihren Kindern das richtige und sichere Verhalten im Straßenverkehr.

 

Corona

Das Virus hat unser Leben verändert. Die Kinder tragen den Mund-Nasen-Schutz sehr selbstständig.

In der Schule leben wir nach den Vorgaben des Hygieneplans 5.0 des Kultusministeriums, den wir zusätzlich in einem schuleigenen Hygieneplan umgesetzt haben. Sollte ein Corona-Verdacht bei Ihrem Kind oder innerhalb der Familie, des Freundeskreises bestehen, melden Sie diesen unbedingt in der Schule.

Regelmäßig werden die Räume der Schule gelüftet. Bitte geben Sie den Kindern für die Zeit des Lüftens eine zusätzliche Jacke mit.

 

Ferienbeginn

Der Unterricht endet um 10.15 Uhr.

Die Busse fahren um 10.20 Uhr an unserer Bushaltestelle ab.

Schülerinnen und Schüler aus Lendorf und Singlis werden von der Firma Zulauf gefahren.

 

Gesprächstermine

Zusätzlich zu den Elternsprechtagen zu Beginn des 2. Schulhalbjahres können Sie mit allen Lehrkräften Gesprächstermine vereinbaren. Bitte stimmen Sie den Termin mit der jeweiligen Lehrerin ab.

 

Information bei Läusebefall

Sollte ein Kind aus der Klasse von Läusen befallen sein, informieren wir die Eltern der Klasse per Infobrief.

Die darin enthaltenen Informationen und Verhaltensmaßnahmen sind bitte per Unterschrift zu bestätigen und der entsprechende Abschnitt dem Kind wieder mit in die Schule zu geben.

Sollte die Bestätigung am nächsten Tag fehlen, muss das Kind abgeholt werden (Pandemievermeidung)!

 

Krankmeldungen und Beurlaubungen

Bitte teilen Sie uns umgehend mit, wenn Ihr Kind erkrankt ist. Im Regelfall ist unser Sekretariat ab 7.00 Uhr besetzt und somit telefonisch erreichbar, ggf. sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Zusätzlich müssen Sie eine schriftliche Entschuldigung bei der Klassenlehrerin abgeben, sobald Ihr Kind wieder in die Schule geht. Bei ansteckenden Infektionskrankheiten, Läusebefall o.ä. besteht Meldepflicht in der Schule!

Eine Beurlaubung direkt vor Beginn oder im Anschluss an die Ferien oder unterrichtsfreie Zeiten bedarf einer gesonderten Genehmigung durch die Schulleitung.

 

Kontaktdaten

Bitte aktualisieren Sie bei Veränderungen umgehend Ihre in der Schule hinterlegten Kontaktdaten!

Im Notfall müssen Sie in jedem Fall zeitnah erreichbar sein!

 

Schulweg

Bitte gewährleisten Sie den sicheren Schulweg Ihrer Kinder! Sie sind dafür gesetzlich verantwortlich! Bitte sprechen Sie außerdem mit Ihren Kindern darüber, dass sie nach Unterrichtsschluss auf dem direkten Weg nach Hause oder zur Bushaltestelle gehen! Bei Nichteinhaltung erlischt der Versicherungsschutz durch die Unfallkasse Hessen!

Der Parkplatz am großen Pausenhof ist dem Personal der Schule vorbehalten und auch nicht für das Ein- und Aussteigen der Schulkinder vorgesehen. Bitte nutzen Sie die Halteplätze an den umliegenden Straßen!

 

Sprechzeiten im Schuljahr 2020/2021

Lfd. Nr.KlasseNameZeit von - bis
1.  Frau AdamiDienstag, ab 13.20 Uhr
2.  4 dFrau BrehmFreitag, 10.00 bis 10.45 Uhr (3. Std)
3.  2 bFrau BrückDienstag, 10.00 bis 10.45 Uhr
4.Frau Büttlernach Vereinbarung
5.1 bFrau DefiebreDonnerstag, 12.45 bis 13.20 Uhr (6. Std)
6.3 aFrau ElbelDienstag, 12.45 bis 13.20 Uhr (6. Std.)
7.4 aFrau EndnerMittwoch, 11.50 bis 12.35 Uhr (5. Std.)
8.1 cFrau GeißerMontag, 12.45 bis 13.20 Uhr (6. Std.)
9.4 cFrau GräbschDonnerstag, 9.00 bis 9.30 Uhr
10.  Frau HeilMontag ab 12.40 Uhr
11.1 aFrau HeimrothFreitag, 11.00 bis 11.40 Uhr (4. Std.)
12.4 SprachheilFrau Heymann
Dienstag ab 9.00 bis 9.45 Uhr (2. Std.)
13.Frau Hölzernach Vereinbarung
14.  VorklasseFrau KinnebrockFreitag ab 10.45 Uhr
15.  3 cFrau KohlDonnerstag, 12.45 bis 13.20 Uhr (6. Std)
16.Frau LasotaFreitag, 9.00 bis 9.45 Uhr
17.  Frau Luckhardtnach Vereinbarung
18.  4 bFrau Quanz-DomesMittwoch, 11.10 bis 11.40 Uhr
19.Frau ReitzFreitag, 11.00 bis 11.30 Uhr
20. Frau ReschMittwoch, 9.30 bis 10.00 Uhr
21.Frau RinninslandMi, Do, Fr, nach Vereinbarung
22.  2 dFrau SchlärmannMittwoch, 11.50 bis 12.35 Uhr (5. Std.)
23.  3 bFrau SchneiderDonnerstag, 9.00 bis 9.30 Uhr
24.  2 cFrau SikoraFreitag, 9.00 bis 9.30 Uhr
25.  2 aFrau Steinertnach Vereinbarung
26.Frau UngarMittwoch, ab 13.30 Uhr
27.Frau Vogel - MalauschekFreitag, 10.00 bis 10.45 Uhr (3. Std.) Uhr

 

 

Liebe Eltern,

seit dem 01. März 2020 ist das Masernschutzgesetz (beschlossen durch den Deutschen Bundestag) in Kraft getreten.

Im neuen Masernschutzgesetz ist geregelt, dass alle nach dem Jahr 1970 geborenen Personen, die in sogenannten Gemeinschaftseinrichtungen im Sinne von §33IfSG, also z.B. Schulen und KiTas, betreut werden oder dort tätig sind, nun den Nachweis der Masernimpfung erbringen müssen.

Wir bitten Sie, den Impfpass oder eine Kopie davon zur Schulanmeldung bzw. in der Schule einzureichen.