Spendenhilfe für Maya-Kinder in Guatemala

Soziales Engagement an der Schule am Tor in Borken –
Spendenhilfe für Maya-Kinder in Guatemala

Die Schüler der vierten Klassen der Schule am Tor in Borken unterstützten in der Weihnachtszeit ein Maya-Indianer-Hilfsprojekt mit einer Spendenaktion. Die Einnahmen aus einem Waffelverkauf wird dem „Verein zur Förderung der Partnerschaft mit den Mujeres Mayas“ (VMM) unter der Leitung von Herrn Dr. Hasselmann zu Gute kommen.
Am Donnerstag, den 10.5.2012, konnte Herr Dr. Hasselmann den Spendenscheck in Höhe von 611,-€ in Empfang nehmen.
Der VMM unterstützt seit 1998 eine Initiative von Maya-Frauen im Hochland von Guatemala, die dort unter dem Namen CODIMM (Coordinadora de Desarrarollo Integral de las Mujeres Mayas) tätig ist.
Von früheren Spenden wurden bereits eine Krankenstation mit einer zugehörigen kleinen Apotheke sowie eine Schule für 200 Maya-Kinder gebaut und eine Wasserleitung fertig gestellt.
Die Viertklässler wollen mit ihrer Spende vor allem Maya-Mädchen in diesem Gebiet von Guatemala den Schulbesuch ermöglichen sowie das Bereitstellen von Unterrichtsmaterialien und Lehrern unterstützen.
Die Kinder waren sehr stolz, da Herr Hasselmann persönlich in der Schule erschien, um den Spendenscheck entgegenzunehmen.
Gefreut hat die Beteiligten auch, dass die Initiative der Maya-Frauen die Spende zu 100% erhält, weil die verwaltungstechnischen Ausgaben von den ehrenamtlichen Mitarbeitern privat getragen werden.
Die Schule am Tor hofft mit den Spendengeldern den guatemaltekischen Kindern ein wenig weiter geholfen zu haben.