Durchführung

Die Goldene Zeit
oder: Wer dreimal eine Regel bricht…
Für jede Klasse sieht der Stundenplan eine Schulstunde in der Woche vor, in der die Goldene Zeit stattfindet. Die Goldene Zeit ist eine Zeit, die angenehm für die Kinder sein soll, die sie genießen sollen. Es wird also gemeinsam etwas unternommen, das Spaß macht und das Gemeinschaftsgefühl der Kinder stärkt.
Es kann aber nicht immer jedes Kind an der Goldenen Zeit teilnehmen: Hat ein Kind gegen eine der 7 Regeln verstoßen, wird es in ein blaues Heft eingetragen, das für jede einzelne Klasse geführt wird. Wenn ein Kind dreimal in der Woche eine Regel gebrochen hat, es also dreimal in das blaue Heft eingetragen wurde, wird es von der Goldenen Zeit ausgeschlossen und erhält eine Strafaufgabe. Diese Strafaufgabe soll das Kind aber nicht demütigen oder quälen. Das Kind soll vielmehr erkennen: Ich bin für mein Handeln verantwortlich. Und hätte ich mich besser benommen, könnte ich jetzt mit den anderen Kinder etwas Schönes erleben.
Ist die Goldene Zeit vorüber, beginnt eine neue Woche. Bisherige Einträge, die in das blaue Heft vorgenommen wurden, verfallen und jedes einzelne Kind hat die neuerliche Chance, in der nächsten Woche wieder an der Goldenen Zeit teilzunehmen.